So bastelst Du mit deinen Kids eine Rakete

rakete basteln

Nachdem unsere kleine Spielzeugrakete verloren ging, musste unbedingt eine neue her. Doch diesmal wollten wir die Rakete selbst bauen und waren vom Ergebnis begeistert! Wie einfach du eine Rakete aus vorhandenem Plastikmüll, Kleister und Farbe basteln kannst, zeigen ich dir in dieser Anleitung.

 

Für den Bau der Rakete benötigst du:

  • Leere Plastikflasche (1,5 Liter)
  • 1 großen Joghurtbecher
  • 4 Klopapierrollen
  • Kleister
  • Eimer für den Kleister
  • alte Zeitungen
  • Deckfarben
  • Kuttermesser
  • Schere
  • Pinsel
  • Schnur oder Zahnseide

Step 1: Wasserflasche zuschneiden

Als erstes schneidest den Boden der Wasserflasche mit einem Kuttermesser ab. Die Flasche passt dann perfekt auf den umgedrehten Joghurtbecher. So passt eine Kinderhand bzw. der Unterarm prima in den unteren Teil der Rakete und sie wird insgesamt etwas stabiler.
Beides zusammen ergibt dann dir Grundform, die mit Papierschnipseln und Kleister verbunden wird.

rakete aus flasche
Aus einer Wasserflasche und einem Joghurtbecher entsteht der Raketenrumpf

 

Step 2:

Damit auch eine kleine Besatzung in der Rakete mitfliegen kann, schneidest du im oberen Bereich der Flasche eine kleine Öffnung aus. Das Loch sollte am besten ein klein wenig größer als der Flaschendeckel sein. Denn dieser wird am Ende als Luke benutzt.

luke weltraumrakete

 

Step 3: Heckflossen vorbereiten

Für die Heckflossen der Rakete eignen sich Klopapierrollen hervorragend, da sie etwas stabiler sind als Papier.
Nachdem du die Rolle platt gedrückt hast, schneidest du sie schräg zu. Danach schlitzt du die längere Seite mit dem Kutter auf und knickst die beiden Teile um wie in der Abbildung. Diese Flächen werden dann an die Flasche geklebt.

 

Heckflossen ankleben
Die Heckflossen werden aus Klopapier gemacht

Step 4: Raketenspitze

Für die Spitze der Weltraumrakete habe ich einfach ein Stück Pappkarton zu einem Kegel geformt und oben aufgesetzt bzw. angekleistert.

Step 5: Kleistern

Nun wird es Zeit für den Kleister und ab hier können die Kinder auch wirklich gut mitbasteln.
Das Pulver vermischst Du mit Wasser und während der Kleister eindickt, kannst du schon mal Papierstreifen und Papierschnipsel aus alten Zeitungen vorbereiten.
Sobald der Kleister dick genug ist, legst du eine Schicht Papierstreifen auf die Flasche, streichst sie glatt und bestreichst sie mit Kleister. Das Ganze wiederholst du dann einige Male und verbindest so auch die Heckflossen und die Spitze mit dem Raketenrumpf. Zum Auftragen des Kleisters kannst du entweder die Finger oder auch einen Pinsel nehmen.

Wir wenden meistens die sogenannte Kaschiertechnik an. D.h. es wird eine Grundform (die Flasche) genutzt und schichtweise mit Papier und Kleister umhüllt. Damit es gut hält müssen die Papierstückchen immer schön überlappend aufgeklebt werden.
Falls man die Form hinterher anmalen möchte, kann man als letzte Schicht noch weißes Papier aufkleben. So kann die Farbe besser aufgetragen werden.

kleistern
Den Kleister findest du günstig im Baumarkt

Step 6: Trocknen

Wenn Du fertig bist, musst die Rakete trocknen lassen. Damit es etwas schneller geht, kannst Du die sie an die Heizung stellen oder auch föhnen.

Step 7: Rakete bemalen

Sobald die Rakete trocken ist, kannst du sie anmalen. Wir haben dafür einfache Deckfarbe benutzt und 2 mal übermalt, damit die Farbe kräftiger wird.

Step 8: Luke anbringen

Unsere Rakete sollte auf jeden Fall eine Luke haben, damit auch eine „Person“ mitfliegen kann. Dafür habe ich zu Anfang schon einen Kreis in der Größe des Flaschendeckels ausgeschnitten. Damit dieser nicht ständig verloren geht, habe ich ihn einfach mit einer Schnur befestigt. D.h. du machst über der Luke und im Deckel jeweils ein kleines Loch und nimmst eine Schnur zum Befestigen. Ich nehme dazu meistens Zahnseide, da diese nicht so dick ist und trotzdem sehr reißfest ist.

Rakete bereit zum Abflug!

Mit der selbstgebauten Rakete kann man prima spielen und auch kleine Playmobil oder Lego Männchen passen hinein. Und das Beste: sie ist fast unkaputtbar! Inzwischen hat sie schon einige Spielzeugtage im Kindergarten unbeschadet überstanden 🙂

rakete im einsatz

 

 

Comments are closed.